Mittwoch, 22. Juni 2016

Beppe Grillo

Rom bekommt zum ersten Mal eine Bürgermeisterin. Auch in Turin gewinnt die Kandidatin der europakritischen Bewegung “Movimento 5 Stelle” von Beppe Grillo.

Montag, 20. Juni 2016

Rodrigo Duterte

ist ein philippinischer Politiker. Von 1988 bis 1998, von 2001 bis 2010 und erneut seit 2013 ist er Bürgermeister der Millionenstadt Davao City auf Mindanao. Bei der Präsidentschaftswahl am 9. Mai 2016 war er Kandidat der Demokratischen Partei der Philippinen – Macht des Volkes (Partido Demokratiko Pilipino – Lakas ng Bayan, PDP-Laban). Im Volksmund wird er auch Digong genannt. Bei den Wahlen am 9. Mai wurde er zum Präsidenten der Philippinen gewählt. (Zitiert aus Wikipedia.de)
ロドリゴ・ドゥテルテ

Samstag, 18. Juni 2016

Salvador Sánchez Cerén

is a Salvadoran politician and the current President of El Salvador. He took office on 1 June 2014, after winning the 2014 presidential election as the candidate of the left-wing Farabundo Martí National Liberation Front (FMLN). He previously served as Vice President from 2009 to 2014. He was also a guerrilla leader in the Civil War and is the first ex-rebel to serve as president. (Quoted from wikipedia.org)
サルバドール・サンチェス・セレン

Montag, 13. Juni 2016

Salvador Allende


war von 1970 bis 1973 Präsident Chiles. Seine Präsidentschaft war der Versuch, auf demokratischem Wege eine sozialistische Gesellschaft in Chile zu etablieren. Allende wurde durch einen Militärputsch im Jahr 1973 gestürzt, in dessen Verlauf er Suizid beging. (Zitiert aus Wikipedia.de)

Freitag, 10. Juni 2016

Donnerstag, 2. Juni 2016

Stéphane Hessel

(* 20. Oktober 1917 in Berlin; † 27. Februar 2013 in Paris) war ein französischer Résistance-Kämpfer, Überlebender des Konzentrationslagers Buchenwald, Diplomat, Lyriker, Essayist und politischer Aktivist. (Zitiert aus Wikipedia.de)
ステファン・エセル

Montag, 9. Mai 2016

Yma Sumac

Aquarell, 24 x 32 cm

war eine peruanische Sängerin. Sie konnte mit ihrer Stimme einen Tonumfang von vier Oktaven abdecken,[2] d. h. dass sie von tiefen Alt-Noten bis hin zu hohen Pfeifregister-Noten Lieder perfekt intonieren konnte. Als Folkloresängerin der Anden wurde sie in ihrer Heimat entdeckt. Sumac studierte in Lima und trat in Peru live und im Rundfunk auf, außerdem mit der Tanzgruppe Compania Peruana de Arte von Moisés Vivanco, den sie 1942 heiratete. 1954 hatte Sumac eine Rolle in dem Spielfilm Das Geheimnis der Inkas („Secret of the Incas“), 1956 in dem Spielfilm „Sturm über Persien“ (OT: Omar Khayyam). 1992 drehte das deutsche Fernsehen die Dokumentation „Hollywoods Inkaprinzessin“ über Yma Sumac. 1998 wurde ihre Musik Teil eines Spielfilms der Coen-Brüder: The Big Lebowski und der Cirque du Soleil-Show Quidam. Im Mai 2006 wurde Sumac der Orden El Sol del Perú verliehen.